• Linde Gabelstapler-Reihe

  • Volvo Dumper

  • Hako Straßenreinigung

  • Merlo Teleskopkran

  • Innenraum

Suchst Du einen interessanten Ausbildungsberuf?

160921_plakat_ausbildung_klWir bieten dir eine fundierte, praxisnahe Ausbildung. Es erwartet dich ein gutes Betriebsklima und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten. 

Ausbildungsberufe in der Jungbluth Firmengruppe:

Land- und Baumaschinenmechatroniker/in

Fachkraft für Lagerlogistik

Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau

Du kannst dich schon jetzt für 2018 bewerben. Nähere Informationen über die Berufe und die Voraussetzungen für einen Ausbildungsvertrag findest du unter Ausbildung.

Wir suchen Gebrauchtstapler!

Sie haben vor, einen gebrauchten Stapler zu verkaufen oder gegen einen Neuen verrechnen zu lassen?
Unser Ankaufservice für Förder- und Lagertechnik bietet faire Preise und eine umkomplizierte Abwicklung.
Außerdem haben wir ständig Gebrauchtstapler aller Tragkraft- und Zustandsklassen im Angebot,  gerne bieten wir Ihnen bei Bedarf auch eine fachmännische Beratung.

Unser Herr Karim Bekrater (Tel:02652 937-224 / E-Mail: karim.bekrater@jungbluth.com) hilft Ihnen gerne weiter.

Xetto- die Weltneuheit – fährt überall mit

Xetto spart Ihre Zeit und Ihr Geld! Das multifunktionsfähiges Komfortbeladesystem passt in jeden Kleintransporter und kann bis 250 Kilogramm gesundheitsschonend mit nur einem einzigen Gerät befördern.
Schlüsselkomponente dieser Innovation ist ein neu entwickeltes, leistungsstarkes System aus Mikrohydraulik und Kinematik.
Xetto ist ein willkommener Helfer für Handwerk, Gewerbe und Industrie.
Für weitere Informationen schauen Sie bitte in den aktuellen Logistik-xtra Katalog (Seite 70 f.) hier auf der Startseite. Dort finden Sie Preise und das passende Zubehör, das Sie natürlich wie auch den Lastathleten xetto über uns beziehen können.

In der Ausbildung wird ein Gang zugelegt …

Jungbluth Baumaschinen unterstützt HwK-Ausbildung mit Komponenten aktueller Baumaschinen.
Von Baumaschinen im Einsatz geht eine Faszination aus, der sich Menschen aller Altersgruppen kaum entziehen können: Scheinbar spielerisch werden Tonnen an Erdreich oder Baumaterial bewegt. Der Bedienung auf engstem Raum und auf den Millimeter präzise über einige Hebel und Knöpfe haftet etwas Künstlerisches an. Ein Blick unter die Karosserie der Fahrzeuge verrät: Ein komplexes Werk an Pumpen, Getrieben, Kolben und Steuersystemen ist neben der Bedienung im Führerhaus verantwortlich für die außergewöhnlichen Möglichkeiten, zu denen diese Spezialmaschinen imstande sind.
Doch das innovative Zusammenspiel der technischen Komponenten setzt auch qualifizierte Experten für Wartung und Reparatur voraus. „Man muss die Zusammenhänge kennen und jede einzelne Komponente in ihrem Aufbau verstehen“, erklärt Rudolf Hofmann, Prokurist und Kundendienstleister bei Jungbluth. 

Lehrunterweisung bei der Handwerkskammer Koblenz mit Jungbluth Baumaschinen Kundendienstleiter Rudolf Hofmann

Das Ausbildungsengagement macht bei Jungbluth nicht am Werktor halt. Seit Jahren arbeiten HwK und Jungbluth zusammen, so bei der Ausrichtung des Praktischen Leistungswettbewerbs oder auch bei der Überbetrieblichen Lehrunterweisung (ÜLu), die durch die Handwerkskammer verantwortet wird. „Seit 2008 unterstützen wir die ÜLu-Lehrgänge in den HwK- Ausbildungswerkstätten mit modernster Technik“, erläutert Hofmann, der dann auch selbst bei den Praxistagen vor Ort ist. Dann werden extra eingebaute Fehler zusammen mit den Lehrlingen gesucht, analysiert und behoben, dabei die Technik in ihrem Aufbau erklärt.
Aktuell ist es das Getriebe eines Schnellläufer Radladers im Wert von fast 19.000 Euro, das Jungbluth kostenlos zur Verfügung stellt. „Wir können so bis ins Detail vermitteln, wie die Technik funktioniert und zerlegen dafür das Getriebe auch in seine Einzelteile. Das ist Technik zum Anfassen und sichert eine hochwertige praktische Ausbildung. Wir können so im wahrsten Sinne des Wortes einen Gang zulegen“, freut sich HwK-Ausbildungsmeister Jörg Skiba, der gerade zehn Jugendliche zum Land- und Baumaschinenmechatroniker im Rahmen der ÜLu ausbildet.
Lesen Sie HIER den ganzen Artikel der Handwerkskammer Koblenz.

Mehr Sicherheit durch den Linde Safety Pilot

Linde Stapler sind im Markt für ihre herausragende Qualität bekannt, auch in puncto Sicherheit.
Oft ist jedoch der „Faktor Mensch“ die Ursache für Fehlbedienungen und folgenschwere Arbeitsunfälle.
Um „menschliches Versagen” – sei es durch Unwissenheit oder mangelnde Konzentration in Stress-Situationen – weitestgehend auszuschließen, hat Linde ein einzigartig intelligentes Fahr-Assistenz-System entwickelt: den Linde Safety Pilot.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen