• Linde Gabelstapler-Reihe

  • Volvo Dumper

  • Hako Straßenreinigung

  • Merlo Teleskopkran

  • Innenraum

Xetto- die Weltneuheit – fährt überall mit

xetto spart Ihre Zeit und Ihr Geld!

Das multifunktionsfähiges Komfortbeladesystem passt in jeden Kleintransporter und kann bis 250 Kilogramm gesundheitsschonend mit nur einem einzigen Gerät befördern.

Schlüsselkomponente dieser Innovation ist ein neu entwickeltes, leistungsstarkes System aus Mikrohydraulik und Kinematik.

xetto ist ein willkommener Helfer für Handwerk, Gewerbe und Industrie.

Für weitere Informationen schauen Sie bitte in den aktuellen Logistik-xtra Katalog (Seite 70 f.) hier auf der Startseite. Dort finden Sie Preise und das passende Zubehör, das Sie natürlich wie auch den Lastathleten xetto über uns beziehen können.

In der Ausbildung wird ein Gang zugelegt …

Jungbluth Baumaschinen unterstützt HwK-Ausbildung mit Komponenten aktueller Baumaschinen.
Von Baumaschinen im Einsatz geht eine Faszination aus, der sich Menschen aller Altersgruppen kaum entziehen können: Scheinbar spielerisch werden Tonnen an Erdreich oder Baumaterial bewegt. Der Bedienung auf engstem Raum und auf den Millimeter präzise über einige Hebel und Knöpfe haftet etwas Künstlerisches an. Ein Blick unter die Karosserie der Fahrzeuge verrät: Ein komplexes Werk an Pumpen, Getrieben, Kolben und Steuersystemen ist neben der Bedienung im Führerhaus verantwortlich für die außergewöhnlichen Möglichkeiten, zu denen diese Spezialmaschinen imstande sind.
Doch das innovative Zusammenspiel der technischen Komponenten setzt auch qualifizierte Experten für Wartung und Reparatur voraus. „Man muss die Zusammenhänge kennen und jede einzelne Komponente in ihrem Aufbau verstehen“, erklärt Rudolf Hofmann, Prokurist und Kundendienstleister bei Jungbluth. 

Lehrunterweisung bei der Handwerkskammer Koblenz mit Jungbluth Baumaschinen Kundendienstleiter Rudolf Hofmann

Das Ausbildungsengagement macht bei Jungbluth nicht am Werktor halt. Seit Jahren arbeiten HwK und Jungbluth zusammen, so bei der Ausrichtung des Praktischen Leistungswettbewerbs oder auch bei der Überbetrieblichen Lehrunterweisung (ÜLu), die durch die Handwerkskammer verantwortet wird. „Seit 2008 unterstützen wir die ÜLu-Lehrgänge in den HwK- Ausbildungswerkstätten mit modernster Technik“, erläutert Hofmann, der dann auch selbst bei den Praxistagen vor Ort ist. Dann werden extra eingebaute Fehler zusammen mit den Lehrlingen gesucht, analysiert und behoben, dabei die Technik in ihrem Aufbau erklärt.
Aktuell ist es das Getriebe eines Schnellläufer Radladers im Wert von fast 19.000 Euro, das Jungbluth kostenlos zur Verfügung stellt. „Wir können so bis ins Detail vermitteln, wie die Technik funktioniert und zerlegen dafür das Getriebe auch in seine Einzelteile. Das ist Technik zum Anfassen und sichert eine hochwertige praktische Ausbildung. Wir können so im wahrsten Sinne des Wortes einen Gang zulegen“, freut sich HwK-Ausbildungsmeister Jörg Skiba, der gerade zehn Jugendliche zum Land- und Baumaschinenmechatroniker im Rahmen der ÜLu ausbildet.
Lesen Sie HIER den ganzen Artikel der Handwerkskammer Koblenz.

Nacht der Technik in Koblenz – und Jungbluth ist dabei

jungbluth-laybyrinth-spielDie Handwerkskammer Koblenz veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und der Forschung wieder die Koblenzer Nacht der Technik.
Mit spannenden Shows, Vorträgen, Vorführungen und Mitmachaktionen werden aktuelle technische und wissenschaftliche Entwicklungen, Themen und Anwendungen präsentiert. Die Vermittlung der Bedeutung und Faszination von Technologie und Forschung steht dabei im Mittelpunkt des Ereignisses. Für Kinder und Jugendliche ist die Nacht der Technik zudem eine tolle Plattform zur Information und Kontaktaufnahme zu interessanten Freizeitaktivitäten, technischen Berufsfeldern und Forschungsbereichen.
Jungbluth ist wieder dabei und sorgt mit einem Bagger und dem Labyrinth-Spiel für „Action“ – auf dem Stand der Innung für Land- und Baumaschinentechnik im Außenbereich am Haupteingang.
Ausführliche Informationen über die Nacht der Technik finden Sie auf der Website der HWK.
Samstag, 5. November 2016, 14 bis 24 Uhr

Wahnsinnsfinale beim StaplerCup in Aschaffenburg

Was für ein Wahnsinnsfinale am 16. und 17. September 2016 auf dem Schloßplatz in Aschaffenburg! Es war an Spannung kaum zu überbieten, was die 74 Akteure in der Arena, unbeirrt vom strömenden Regen, leisteten.
Steffi Schuster aus Faulbach blieb Deutsche Meisterin und lieferte sich mit Sonja Zähringer aus Horben und Katrin Zerbe aus Falkensee einen wahren Nervenkrieg.
Maximilian Üblacker jun. aus Flossenbürg eroberte den Titel in der Deutschen Meisterschaft im Staplerfahren vor Newcomer Alexander Weit aus Lennestadt und Jörg Klößinger aus Petersaurach. Schon allein der Anblick der drei mächtigen, zwölf Tonnen schweren H80 Stapler in der Arena schickte ein Raunen durch’s Publikum. Mit ihnen musste ein über 10 Meter hoher Turm aus Pappe errichtet werden – und lange genug stehen, um gewertet zu werden. 
Jörg Klößinger, dem viele StaplerCup-Insider nach gefühlten Hundert zweiten Plätzen von Herzen endlich wieder einen Sieg gegönnt hätten, wurde in der Einzelwertung zwar nur dritter, aber bei der International Championship gelang dem deutschen Team mit ihm, Uwe Holstein und Anton Stuckert erneut das Meisterstück: Sie  siegten vor den Mannschaften aus Frankreich und Italien.
Und der StaplerCup hat einen neuen Logistic Champion: Benjamin Franz, Eugen Karsten, Thomas Schels und Teamleiter Johann Gruber von SMP aus Neustadt stießen Titelverteidiger Knauf vom Thron. 

HAKO-Service Wochen mit 5 % Rabatt

HakoJonas_1200Bei uns steht der Kundennutzen im Mittelpunkt. Unsere Flexibilität im Bereich Service und Pflege sichert die starke Leistung und eine lange Lebensdauer Ihrer Reinigungsmaschine.
Da die Tage kürzer werden und die Temperaturen fallen, ist dies ein guter Zeitpunkt, um Ihre Reinigungs­maschine für den Herbst/Wintereinsatz fit zu machen. Deshalb finden in der Zeit vom 01.09.–30.09.2016 unsere Service-Wochen statt. In diesem Zeitraum erhalten Sie einen Sonderrabatt von 5 % auf Ihre komplette Wartungs-Rechnung.
Zögern Sie nicht, frühzeitig einen Termin mit unserem Kundendienstleiter, Herrn Stefan Nathaus zu vereinbaren: Telefon 02652 937-311, E-Mail: stefan.nathaus@jungbluth.com.

Die „Neuen“ sind da!

Am 15. August 2016 fiel der Startschuss für unsere neuen Azubis in Kruft und Riegelsberg. Insgesamt begannen 8 Azubis ihre Ausbildung bei der Jungbluth Firmengruppe in den Berufen Land- und Baumaschinen-Mechatroniker/in, Fachkraft für Lagerlogistik und Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel.
azubis_2016_4280Auch in diesem Jahr startete die Ausbildung wieder mit den Azubi-Tagen in Kruft, an denen alle Azubis der Jungbluth Firmengruppe teilnahmen. Neben dem theoretischen Teil, wie z. B. die Rechte und Pflichten der Auszubildenden, Regeln und gesetzlichen Aspekte des Arbeitsschutzes sowie des Umweltschutzes und der Umgang mit Gefahrstoffen, gab es auch praktische Teile wie den Feuerlöscher-Lehrgang, der in bewährter Weise von der Fa. Brandschutz Issermann aus Bell durchgeführt wurde.
Aber auch der Spaß und das Kennenlernen standen bei unseren Azubi-Tagen wieder im Vordergrund und so konnten sich alle 26 Azubis und ihre Ausbilder beim Klettern im Kletterpark Mayen und beim anschließenden Grillen in der Jugendherberge noch lange austauschen und beschnuppern.
Als krönender Abschluss war am letzten Tag die Besichtigung der Firmen in Kruft geplant. Hierzu waren auch alle Eltern eingeladen worden, um sich ein Bild über das Unternehmen zu machen, in dem ihre „Sprösslinge“ in den nächsten Jahren ihre Ausbildung absolvieren werden.
Kurz gesagt, war es für alle wieder eine gelungene Veranstaltung, die den Sinn – sich und das Unternehmen Jungbluth näher kennenzulernen und allen Azubis die ersten Grundlagen zu vermitteln – in jeder Hinsicht erfüllt hat.

Daniel Blatter gewinnt den Jungbluth StaplerCup 2016

Jungbluth-StaplerCup-2016Das herrliche Wetter lockte viele Besucher zum diesjährigen StaplerCup nach Kruft, bei dem 60 Staplerfahrer und zwei Staplerfahrerinnen ihr Können unter Beweis stellten. Am Steuer verschiedener Staplermodelle des Ausrichters Linde Material Handling mussten die Teilnehmer Kisten stapeln, Bälle boxen und Gläser mit Wasser füllen. Die Teilnehmer müssen hierbei in der Lage sein, unterschiedliche Lasten millimetergenau zu laden, durch enge und verwinkelte Parcours zu transportieren und schließlich schnellstmöglich und exakt an vorgegebener Stelle abzusetzen. Neben dem sportlichen Aspekt ist eine Verbesserung der Sicherheit am Arbeitsplatz der Teilnehmer das entscheidende Anliegen der Veranstalter. Alle entsprechenden, in den Betrieben geltende Vorschriften, werden im Wettbewerb abgefragt und müssen eingehalten werden, um so zu einer selbstverständlichen Anwendung im Alltag beizutragen.

Gesamtsieger wurde Daniel Blatter (Sekisui Alveo BS GmbH), der auch Bester im Kistenfüllen und auf dem Glastreppen-Parcours geworden war. Den zweiten Platz belegte Sebastian Schenkelberg (Schenkelberg Logistik GmbH & Co.KG). Beide haben sich damit für das Finale des Linde StaplerCup in Aschaffenburg im September qualifiziert.
Dritter in Kruft wurde Adnan Catic von der Weinkellerei Oster. Den Pokal für den Firmenwettbewerb, der dieses Jahr zum ersten Mal vergeben wurde, konnte die Continental Teves AG & Co. OHG mit nach Hause nehmen und die beiden Damen, Nicole Brand und Regina Dunzel, die sich in diesem von Männern beherrschten Wettbewerb nicht schlecht geschlagen hatten, wurden ebenfalls geehrt.
Neben dem Hauptwettbewerb gab es noch weitere unterhaltsame Attraktionen: ein Wettrennen mit einer Hako Reinigungmaschine, den Michael Schilfmann gewann, und für Kinder den ferngesteuerten Staplerparcours der Firma Tyczka, bei dem Sven Radtke den ersten Platz belegte.
Die Zuschauer erlebten viele spannende Wettkämpfe und ein umfangreiches Rahmenprogramm zum Thema „Sicherheit“.
–> Video Jungbluth StaplerCup –> PDF mit den Platzierungen aller Teilnehmer

Jungbluth Sicherheitstag am 20. Mai in Kruft

Bereits zum dritten Mal laden wir Sie und Ihre Sicherheitsfachkraft oder Ihren Sicherheitsbeauftragten ein, mit uns einen Tag für Ihre Sicherheit zu verbringen.
Es erwarten Sie wieder Info-Stationen zu wichtigen Themen wie:
• Sicherheitssysteme und Personenschutz rund um Stapler und Baumaschinen
• Minimierung der Kippgefahr bei Frontstaplern mit dem Linde Safety Pilot
• Zugangsberechtigungen für Stapler
• Sicherer Betrieb durch Rundumansicht für Baumaschinen … und vieles mehr!
Bild SicherheitstagTesten Sie am Volvo Baggersimulator und im Schwingsimulator wie sich Sicherheit anfühlen kann.
Interessante Fachvorträge von Top-Referenten über Fahrzeugkontrolle, Fahrfreigabe, Schaden­über­wachung sowie über die neue Betriebsordnung runden das vielfältige Programm ab.
Die Veranstaltung findet am 20. Mai zwischen 9.30 und 15.00 Uhr auf unserem Firmengelände in der Pellenzstr. 1 in Kruft statt.
Wir freuen uns auf Sie! Melden Sie sich an! Für die kleine Stärkung zwischendurch ist bestens gesorgt.
Genauere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie in unserem Flyer Sicherheitstag.

Jungbluth sucht die besten Staplerfahrer!

staplercup_2016_kruft60 Staplerfahrer/innen treten am 21. Mai 2016 bei der Regionalen Meisterschaft des Jungbluth StaplerCup an. 
Die zwei besten unter ihnen qualifizieren sich für das Finale des StaplerCup in Aschaffenburg im September 2016.
Herzlich eingeladen sind natürlich auch alle, die nicht selbst das Steuer in die Hand nehmen.
Kommen Sie nach Kruft – am besten mit der ganze Familie. Es erwartet Sie ein Tag mit spannenden Wettkämpfen, guter Unterhaltung und zünftiger Verpflegung.
Für den Nachwuchs gibt es ein abwechslungsreiches Kinderprogramm.

Weitere Infos finden Sie in diesem PDF.

Auf der Suche nach dem Traumberuf?

Dann ist die „azubi & studientage“, die Leitmesse für Bildung und Karriere in Koblenz, genau das Richtige für Sie.
Besuchen Sie uns dort am 15. oder 16. April in der CONLOG Arena, Stand 140. Vielleicht finden Sie dort Ihren Traumberuf – vielleicht ja bei uns. Das Team Jungbluth freut sich auf Ihren Besuch.

bauma 2016 – Volvo Baumaschinen sind dabei!

baumaschinen-messe-bauma-2016

In der Zeit vom 11. bis 17. April findet die 31. Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte in München statt.
Die bauma ist auf dem Gebiet der Bauwirtschaft die größte und wohl bedeutendste Fachmesse der Welt. Sie bietet jeweils ein vollständiges internationales Angebot im Bereich Baumaschinen wie Radlader, Bagger und  Dumper.
Sie ist Drehscheibe für internationale Geschäfte und eine Informations- und Kontaktmesse, auf der sich Baufachleute aus aller Welt über den neuesten Stand der Technik informieren.

Auch wir sind mit dabei!
Unsere Mitarbeiter der Jungbluth Baumaschinen GmbH freuen sich, Sie am VOLVO-Messestand in Halle C4 – Stand 327 – begrüßen zu dürfen.

Copyright © 2014 Jungbluth Fördertechnik GmbH & Co.KG - Design: www.geideck.de